d4. Valvasorjev dom pod Stolom – Mojstrana

BESCHREIBUNG OST-WEST

Ablauf: Valvasorjev dom – Potoška planina – Olipova planina – Javorniški Rovt – Dom Pristava – Križovec – Planina pod Golico – Plavški Rovt – Dovje – Mojstrana

Ausgangspunkt: Valvasorjev dom (1.181 hm)

Ziel: Slovenski planinski muzej Mojstrana (643 hm)

Wir werden warm mit dem ersten Aufstieg von der Berghütte Valvasorjev dom in Richtung der Alm Potoška planina, die 1,5 km entfernt und gut 100 m über dem Startpunkt liegt. Von hier aus fahren wir 1,5 km geradeaus an der Abzweigung zur Alm Stamare vorbei in Richtung Alm Olipova planina. Wir achten auf den Weg, der von der Schotterstraße links abzweigt – wir steigen in Richtung Javorniški Rovt ab. Der Abstieg ist 2,5 km lang und sehr steil, da wir um 400 Höhenmeter absteigen. Diese Strecke enthält einige technisch anspruchsvollere Abschnitte, die wir aus Sicherheitsgründen zu Fuß, neben unserem Fahrrad bewältigen sollten.

In Javorniški Rovt biegen wir rechts auf die Hauptasphaltstraße in Richtung Berghütte Pristava ab, die 1,3 km entfernt liegt und 100 Höhenmeter Aufstieg erfordert. Hier stempeln wir unser Tagebuch und gönnen uns eine Jause.

Von der Berghütte Pristava in Javorniški Rovt folgt eine drei Kilometer lange Strecke und fast 300 Höhenmeter Aufstieg in Richtung Križovec. Wir fahren zurück zur Hauptstraße und biegen rechts ab. Nach 300 m biegen wir wieder rechts auf die Schotterstraße ab, nach 2,2 km an der Kreuzung links, gefolgt von weiteren 500 m nach Križovec, wo der Aufstieg endet.

Dann fahren wir an der Kreuzung von vier Straßen geradeaus in Richtung Planina pod Golico. Nach 1 km biegen wir links ab und fahren bergab, die Schotterstraße geht in eine Asphaltstraße über und nach weiteren 2,5 km erreichen wir Planina pod Golico. Wir biegen an der Kreuzung rechts in Richtung Kirche ab und fahren unterhalb der Kirche an der Kreuzung links bergab, etwas später weiter geradeaus. Ein kürzerer steiler Abschnitt (300 m) führt zu der Kreuzung, an der wir rechts über die Brücke abbiegen. Gleich nach dem Beginn des Aufstiegs biegen wir wieder links ab und hinter dem Bauernhof Tršan wieder links. Es folgt ein schöner, kilometerlanger Weg durch den Wald und über die Wiesen Richtung Plavški Rovt, wo uns die ganze Zeit Narzissen begleiten, wenn wir die Route zum richtigen Zeitpunkt planen.

In Plavški Rovt biegen wir rechts ab, auf den Hügel. Vor uns liegt der letzte ernstere Aufstieg der heutigen Etappe. Auf den gut ausgebauten Schotterstraßen bewältigen wir in fünf Kilometern 350 Höhenmeter. Wir folgen der ansteigenden Hauptstraße und biegen beim Bauernhof Zakamnik links ab. Der Aufstieg endet bei Visoko. Nun können wir uns ausruhen und in Ruhe den Blick auf die abgelegenen Berge genießen. Nach weiteren 7,5 km sanfter Abfahrt nach der Abzweigung nach Dovška Rožca sind wir bereits in Dovje und von hier ist es nur noch ein guter Kilometer durch das Dorf und über die Hauptstraße nach Mojstrana. Beim Überqueren der Hauptstraße sollten wir nicht das Denkmal von Jakob Aljaž übersehen, dem Pastor, Komponisten und Bergsteiger, dem unter anderem die Errichtung des berühmten Turms auf der Spitze von Triglav zu verdanken ist. Der Trail endet in Mojstrana beim im Slowenischen Bergsteigermuseum.

BESCHREIBUNG WEST-OST

Ablauf: Mojstrana – Dovje – Plavški Rovt – Planina pod Golico – Križovec – Dom Pristava – Javorniški Rovt – Olipova planina – Potoška planina – Valvasorjev dom

Ausgangspunkt: Slovenski planinski muzej Mojstrana (643 hm)

Ziel: Valvasorjev dom (1.181 hm)

Von Mojstrana fahren wir über die Sava Dolinka Fluss in Richtung Dovje. Beim Überqueren der Hauptstraße sollten wir nicht das Denkmal von Jakob Aljaž übersehen, dem Pastor, Komponisten und Bergsteiger, dem unter anderem die Errichtung des berühmten Turms auf der Spitze von Triglav zu verdanken ist.

In Dovje biegen wir rechts ab und folgen der Straße durch das Dorf. Der heutige erste Aufstieg beträgt 7,5 km und ist knapp 600 m hoch. An der Abzweigung nach Dovška Rožca fahren wir geradeaus weiter. Der Aufstieg endet in Rogarjev rovt. Nun können wir uns entspannen und in Ruhe den Ausblick auf die abgelegenen Berge genießen. Als nächstes folgt eine fünf Kilometer lange Abfahrt nach Plavški Rovt. Beim Bauernhof Zakamnik biegen wir rechts ab, ansonsten folgen wir der Hauptstraße.

In Plavški Rovt achten wir auf die Schilder, denn mitten im Dorf biegen wir links ab auf einen malerischen Weg, der uns über die Wiesen und durch die Wälder nach Planina pod Golico führt. Wenn wir Glück haben, werden wir in diesem Abschnitt die ganze Zeit in Begleitung von Narzissen sein. Nach einem guten Kilometer erreichen wir den Bauernhof Tršan und fahren weiter bis zur Brücke über den Fluss Jesenica.

Der zweite Aufstieg der Etappe beginnt in Planina pod Golico. Dieser ist vier Kilometer lang und wir werden etwa 350 Höhenmeter bewältigen. Nach der Brücke biegen wir links ab, gefolgt von einem kurzen, sehr steilen Abschnitt. Wir erreichen die Kirche, fahren rechts hoch und biegen an der Kapelle auf der Hauptstraße links ab. Am Ende des Dorfes geht die Asphaltstraße in eine Schotterstraße über, die sich das Tal hinauf schlängelt. Nach etwa drei Kilometern biegen wir an der Kreuzung rechts ab. Bis Križovec müssen wir noch einen Kilometer radeln – wir kommen an der Kreuzung von vier Straßen an, auf der der Aufstieg endet. Bei der Fahrt hinunter biegen wir nach 500 m rechts ab und fahren 2,2 km weiter in Richtung Javorniški Rovt, wo wir uns an die Asphaltstraße anschließen. Nach 300 m biegen wir links ab in Richtung Berghütte Pristava in Javorniški Rovt. Wir stempeln unser Tagebuch und nehmen eine Pause vor dem schwierigen Ende der Etappe. Von der Berghütte Pristava radeln wir zurück zur Hauptstraße und fahren 1,3 km und bergab.

Wir biegen links ab von der Hauptstraße, wo die Straße zur Trilobit Hütte führt. Schon nach 50 Metern biegen wir rechts ab und überqueren die Brücke. Es folgt ein schöner Weg durch den Wald, der in einen sehr steilen Holzabfuhrweg und dann in einen Waldweg übergeht. In Richtung Olipova planina haben wir einen etwas anspruchsvolleren Abschnitt von 2,5 km Länge, auf dem wir bis zu 400 Höhenmeter bewältigen werden. Ein Großteil der Strecke ist hier wegen der Steigung oder des herausfordernden Untergrundes nicht befahrbar.

Unterhalb der Alm Olipova planina führt unser Trail wieder auf eine Schotterstraße. Wir folgen der Straße in Richtung Potoška planina, die wir nach 1,5 km erreichen. Wenn wir uns hier links halten, sind es 1,5 km bis zum Ziel bei der Berghütte Valvasorjev dom. Das Ziel ist schnell zu erreichen, da die Straße größtenteils bergab geht.

Achtung! In den Sommermonaten weidet das Vieh in den Bergen der Karawanken, daher müssen Sie unbedingt nach Ihrer Durchfahrt die Viehgatter hinter sich schließen und die Tiere nicht durch aggressives Fahren stören.

Sehenswürdigkeiten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.