d3. Planinski dom na Zelenici – Valvasorjev dom

BESCHREIBUNG OST-WEST

Ablauf: Planinski dom na Zelenici – Koča pri izviru Završnice – Smokuška planina – Tinčkova koča – Završniško jezero – Zabreška planina – Žirovniška planina – Valvasorjev dom

Ausgangspunkt: Planinski dom na Zelenici (1.534 hm)

Ziel: Valvasorjev dom (1.181 hm)

Die Etappe beginnt mit einem kürzeren Aufstieg von der Berghütte auf Zelenica zur Hütte an der Bachquelle von Završnica. Der Weg führt kurz vor der Bachquelle von Završnica nach unten, es erwartet uns jedoch ein technisch anspruchsvollerer Abschnitt, den wir aus Sicherheitsgründen zu Fuß neben unserem Fahrrad bewältigen sollten. In der Hütte an der Bachquelle von Završnica gibt es einen Kontrollpunkt mit Stempel, wo wir auch eine Pause machen können, bevor wir fortfahren. Im Schutz der mächtigen Begunjščica und Vrtača fahren wir noch zwei Kilometer lang nach unten auf einer steilen Straße mit ziemlich grobem Schotterboden durch die Alm Smokuška in Richtung Berghütte Tinčkova koča. Hier wird der Boden viel besser, der Steilhang jedoch sanft ansteigend. Der Abstieg dauert etwas mehr als 6 km, und führt vorbei an der Alm Pri žagi und geradeaus an der Abzweigung nach Kališče. Sobald wir den See Završnica erreichen, endet der Abstieg.

Nachdem wir uns ein wenig entspannt haben, ist es Zeit für einen Aufstieg. An der Kreuzung hinter dem See biegen wir rechts ab in Richtung Stol. Wir werden ungefähr 600 Meter aufsteigen und bis zu unserem Ziel – Berghütte Valvasorjev dom – eine etwas längere Strecke durch die wunderschönen Panorama-Berge am Hang des Stol nehmen.

Während unseres Aufstiegs können wir uns die Höhle Turška jama ansehen, in der sich im 15. und 16. Jahrhundert die Bewohner vor den Türken versteckten. Der Zugang mit dem Fahrrad ist nicht möglich, die Höhle ist nur 5 Minuten zu Fuß von der Straße entfernt.

Dann biegen wir an der Kreuzung Jamov’c rechts ab und fahren 1,4 km weiter. Dort biegen wir links ab in Richtung Zabreška planina. Die Straße ist steil, zum Glück schützt uns der dichte Wald vor der Sonne. Nach 1,5 km werden wir mit einem der schönsten Ausblicke über die Berge von Gorenjska belohnt: Der Berg Zabreška planina bietet einen Blick auf die vielen Dörfer und Städte unter uns, während die Julischen Alpen in der Ferne über Bled rühmen. Die Hütte am Berg bietet eine tolle Gelegenheit für eine Jause nach dem anstrengenden Aufstieg.

Wir radeln weiter an Žirovniška planina vorbei. Wenn wir nach 1,5 km die Schotterstraße erreichen, biegen wir rechts ab und nach gut 200 Metern erreichen wir das heutige Ziel, die Berghütte Valvasorjev dom unterhalb von Stol.

BESCHREIBUNG WEST-OST

Ablauf: Valvasorjev dom – Žirovniška planina – Zabreška planina – Završniško jezero – Tinčkova koča – Smokuška planina – Koča pri izviru Završnice – Planinski dom na Zelenici

Ausgangspunkt: Valvasorjev dom (1.181 hm)

Ziel: Planinski dom na Zelenici (1.534 hm)

Auf der Hauptschotterstraße radeln wir nur etwa 200 Meter von der Berghütte Valvasorjev dom aus runter, wo wir in einer größeren Rechtskurve nach links auf eine Nebenstraße in Richtung Žirovniška und Zabreška planina abbiegen. Stol, der höchste Gipfel der Karawanken, ragt über 1.000 Meter über uns hervor. Über Žirovniška planina erreichen wir nach 1,5 km Zabreška planina, wo wir mit einem der schönsten Ausblicke über die Berge von Gorenjska belohnt werden: Der Blick öffnet sich zum Tal auf die vielen Dörfer und Städte unter uns, während die Julischen Alpen in der Ferne über Bled rühmen.

Kurz nach Zabreška planina beginnt die Straße in das Završnica-Tal abzusteigen. Nach knapp drei Kilometern biegen wir an der Kreuzung Jamov’c in die Hauptstraße ein und fahren links bergab.

Während unseres Aufstiegs können wir uns die Höhle Turška jama ansehen, in der sich im 15. und 16. Jahrhundert die Bewohner vor den Türken versteckten. Der Zugang mit dem Fahrrad ist nicht möglich, die Höhle ist nur 5 Minuten zu Fuß von der Straße entfernt.

Unser Abstieg ist bald beendet – wir kommen im Tal von Završnica an. Wir biegen links ab in Richtung See Završnica. Die heutige Etappe ist nicht lang, also können wir uns die Zeit nehmen, um einen Zwischenstopp zu machen.

Ein noch etwas herausfordernderer Teil des Trails erwartet uns, der Aufstieg zur Berghütte auf Zelenica. In einer acht Kilometer langen Fahrt werden wir knapp 1.000 Höhenmeter erklimmen. Die Straße führt talaufwärts, die Asphaltstraße wird bald zu einer Schotterstraße, nur steile Abschnitte sind gefestigt. An der Abzweigung Richtung Kališče halten wir uns links, vorbei an der Alm Pri žagi erreichen wir nach sechs Kilometern die Berghütte Tinčkova koča.

Von hier durch die Alm Smokuška planina bis zur Hütte an der Bachquelle von Završnica führt eine kleine, zwei Kilometer lange, sehr steile Straße mit grobem Schotter. Meistens ist es einfacher, hier neben dem Fahrrad zu laufen und die Aussicht auf Begunjščica und Vrtača zu genießen.

In der Hütte bei der Bachquelle von Završnica gibt es einen Kontrollpunkt mit Stempel, außerdem können wir hier eine Pause machen und etwas essen. Vor uns liegt noch ein kürzerer, jedoch technisch anspruchsvollerer Teil des Trails, direkt entlang der Bachquelle von Završnica – hier ist es besser vom Fahrrad abzusteigen, denken Sie daran, zurückzuschauen, denn Sie können das ganze Tal bis nach Bled und zu den Julischen Alpen sehen. Bald erreichen wir die ehemalige Skipiste von Zelenica, die Straße wird sanfter, und es ist nur ein kurzer Abstieg vom Gipfel bis zur Berghütte auf Zelenica.

Achtung! In den Sommermonaten weidet das Vieh in den Bergen der Karawanken, daher müssen Sie unbedingt nach Ihrer Durchfahrt die Viehgatter hinter sich schließen und die Tiere nicht durch aggressives Fahren stören.

Sehenswürdigkeiten:

  • Bachquelle von Završnica
  • Završniško See
  • Turška Höle
  • Zabreška Alm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.